Unser Engagement - 02.11.2021

Leipfinger-Bader erwirbt großes Firmengelände in Pfeffenhausen

 

Mehr Platz für künftige Aktivitäten: Die süddeutschen Ziegelwerke Leipfinger-Bader (Vatersdorf) haben die Übernahme des ehemaligen Firmengeländes der Brandl Maschinenbau GmbH & Co. KG in Pfeffenhausen bei Landshut bekanntgegeben. „Aufgrund der aktuell sehr hohen Nachfrage nach keramischen Baustoffen benötigen wir auch zunehmend Platz für deren Fertigung und Lagerung. Unweit unserer Standorte in Vatersdorf und Puttenhausen sind wir auf der Suche nach passenden Räumlichkeiten nun fündig geworden“, erläutert Firmenchef Thomas Bader. In Pfeffenhausen können künftig Teile der Produktion aus den Bereichen Neubau und Sanierung ausgelagert werden. Besonders praktisch: Dank der gut durchdachten Infrastruktur des Vorbesitzers steht einem baldigen Start der Aktivitäten am neuen Standort nichts im Weg. Das großflächige Areal soll dabei allerdings nur in Teilen zu industriellen Zwecken genutzt werden. „Unser Ziel ist es, dass auch die Marktgemeinde Pfeffenhausen sowie der Landkreis Landshut von der zukünftigen Nutzung profitieren“, so Bader. „Dazu stehen wir im engen Austausch mit ortsansässigen Behörden sowie Bürgermeister Florian Hölzl. Wir wollen den Standort langfristig und strategisch entwickeln, um für die Betriebe und Menschen in der Region ein verlässlicher Partner zu sein.“ Erste Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern laufen bereits.

 

Bereicherung für die Region: Bürgermeister Florian Hölzl (re.) gratuliert Thomas Bader, Geschäftsführer der Ziegelwerke Leipfinger-Bader, zum Erwerb des großflächigen Firmengeländes in Pfeffenhausen.

kontakt-phone-leipfinger-bader facebook-social-media-leipfinger-bader instagram-social-media-leipfinger-bader twitter-social-media-leipfinger-bader