LFB_1901NL_Thomas-Bader_RZ

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

eine seltene Chance bot das Gelände der „Alten Brauerei“ in Vilsbiburg: So konnte das brachliegende Areal in ein attraktives Wohnquartier verwandelt werden. Mit unseren UNIPOR WS09 CORISO-Mauerziegeln entstand hochwertiger und gleichzeitig bezahlbarer Wohnraum in zentraler Lage. Um solche „Lückenfüller mit Qualitätsanspruch“ zu fördern, hat das bayerische Bauministerium gemeinsam mit Kooperationspartnern einen landesweiten Wettbewerb ausgeschrieben. Gesucht werden Objekte, die einen sorgsamen Umgang mit dem Gut „Bauland“ beweisen und ebenso in der Umsetzung überzeugen. Bewerbungen sind noch bis zum 11. November möglich. Nachverdichtung und integrierte Stadtplanung stehen zudem auf der Agenda des Symposiums „Bau Innovativ 2019“ in Fürstenfeldbruck. Dort werden am 14. November unter anderem strategische und technologische Fragen rund um den Massivbau diskutiert.

 

Diese und weitere interessante Neuigkeiten finden Sie in der heutigen Ausgabe des LB-Newsletters.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und allzeit gute Geschäfte!

 

Mit freundlichen Grüßen

unterschrift_new

Ihr Thomas Bader
Inhaber der Ziegelwerke LEIPFINGER BADER


LFB_1910NL_Thema_01_600x210_RZ

Wohnungsbau in Vilsbiburg

 

Wie anspruchsvolle Nachverdichtung in städtischen Gebieten gelingt, zeigen zwei Mehrgeschossbauten in Vilsbiburg. Auf dem 6.000 Quadratmeter großen Gelände der „Alten Brauerei“ entstanden insgesamt 74 Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen. Besonders in Städten sind Wohnräume dieses Typs gefragt, wobei die Bewohner des neuen Quartiers auch von der zentralen Wohnlage und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren: Weniger als 2.500 Euro kostet der Quadratmeter – trotz hochwertiger Baumaterialien und aufwändig durchgeführter Hangsicherung.

 

Im Vordergrund der Planung standen neben guter Materialqualität auch eine hohe Funktionalität sowie qualitative Ausführung. Bau- und Instandhaltungskosten fallen dank der einfachen Gebäudeform besonders niedrig aus. So besteht das Wohnquartier aus zwei parallel zur Straße verlaufenden Gebäuderiegeln von 67 und 45 Metern Länge. Sie verfügen jeweils über vier Stockwerke und eine Tiefgarage. Ein Treppenhaus mit Liftanlage ermöglicht den Wohnungszugang. Nach oben hin schließt ein hochwärmegedämmtes Flachdach mit Alu-Stehfalzdeckung das Gebäude ab.

 

Als Wandbaustoff entschied sich Bauunternehmer Helmut Spillmann – wie schon oft zuvor – für den Hochleistungsziegel UNIPOR WS09 CORISO. Mit einer 36,5 Zentimeter starken Außenwand erzielt er einen Wärmedämmwert von 0,23 W/(m2K). Innen ergänzen ein Kalkgipsputz mit Bio-Innenwandfarbe und außen ein mineralischer Faserleichtputz mit Silikatanstrich den Wandaufbau. Für die Innenwände kamen ebenfalls von LEIPFINGER-BADER gelieferte UNIPOR-Planziegel in verschiedenen Stärken zum Einsatz. Sie erfüllen die notwendigen Anforderungen an Statik und Schallschutz. Dank hochwertiger Baulösungen wie dieser ist für ein ruhiges Wohnambiente mit gesundem Raumklima dauerhaft gesorgt.

 

Den ausführlichen Objektbericht lesen Sie hier.


LFB_1910NL_Thema_02_600x210_RZ

„Superstar“ im Wohnungsbau gesucht

 

Bayern ist im Baufieber: Nicht nur in den Ballungsgebieten, sondern auch im ländlichen Raum entsteht dringend benötigter Wohnraum. Allerdings entspricht nicht jedes neue Bauwerk einem hohen architektonischen Standard. Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart (CSU) appelliert deshalb an alle Bauherren, Planer und Kommunen, sparsam mit den vorhandenen Flächen umzugehen. Gemeinsam mit der Bayerischen Architektenkammer und dem VdW Bayern hat er jetzt den Landeswettbewerb 2019 zum Wohnungsbau ausgelobt.

 

Gesucht werden Wohnungsbauprojekte mit Vorbildcharakter. Größe, Lage und Zielgruppe sind dabei nicht wesentlich. Vielmehr sollte es sich um besonders gelungene Lösungen für die jeweils zu bebauende Fläche handeln. Ausgezeichnet werden die besten „Lückenfüller“ – also Wohnungen, die eine sinnvolle Nachverdichtung erreichen. Bestenfalls zeigen sie auf, wie individuelle Baulösungen an Stellen aussehen können, die als besonders schwer oder nicht bebaubar galten, wie etwa Gewerbebrachen oder Baulücken in engen Stadtgebieten.

 

Um am Wettbewerb teilzunehmen zu können, müssen die Baumaßnahmen von 2014 bis 2019 erfolgt sein. Bewerbungen sind bis zum 11. November 2019 möglich. Eine Jury aus sieben Experten prämiert anschließend die besten Projekte. Am 27. Januar 2020 kürt das Bauministerium die Sieger im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung.

 

Weitere Infos zum Wettbewerb finden sich hier.


LFB_1910NL_Thema_03_600x210_RZ

Symposium „Bau Innovativ 2019“

Die Bayern Innovativ GmbH lädt unter dem Motto „Innovationen und Strategien im Massivbau“ zum Symposium „Bau Innovativ 2019“ ein. Akteure der Baubranche in Bayern und aus aller Welt kommen am 14. November 2019 in Fürstenfeldbruck zusammen, um etwa gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Architekten, Ingenieure und Bauträger finden sich ebenso vor Ort ein wie Vertreter öffentlicher Einrichtungen und wissenschaftlicher Institute – ein vielversprechender Mix aus Fachleuten, die Antworten auf wichtige Zukunftsfragen suchen. LB-Chef Thomas Bader begrüßt die Teilnehmer in seiner Funktion als Sprecher des Netzwerks innovativer Massivbau Bayern (NiM).

 

Auf dem Programm stehen Herausforderungen und Chancen für den Massivbau aus Unternehmersicht. Auch über Bedarfslage und Lösungsansätze rund um die integrierte Stadtentwicklung sowie Nachverdichtung im Hinblick auf Bauland, Gestaltung und Brandschutz wird gesprochen. Als weiteres Expertenthema wirft „Digitales Planen und Bauen“ Fragen rund um Vernetzung, die Baustelle 4.0 sowie Building Information Modeling (BIM) auf. Mit zukunftsweisenden Produktlösungen beschäftigt sich parallel eine Ausstellung, welche die Innovationskraft des Bausektors visualisiert.

 

Sowohl Bauverbände als auch die bayerischen Ingenieur- und Architektenkammern sind für das Symposium wichtige Ideengeber. Unterstützt wird es zudem durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

 

Hier geht es zum vollständigen Programm des Symposiums.


LFB_1910NL_Thema_05_600x210_RZ

Jetzt anmelden: LB-Planertage

Gebündeltes Fachwissen für Bauprofis – das haben unsere Bauberater und externe Experten im Gepäck, wenn sie am 19. November in Vatersdorf, am 21. November in Regensburg und am 27. November in Hirschaid im Rahmen der LB-Planertage referieren. Im Fokus steht in diesem Jahr das Thema „Barrierefreiheit“. Dabei geht es nicht nur darum, sensible und wirtschaftliche Baulösungen zu finden, sondern auch diese fehlerfrei zu planen und nach rechtlichen Maßgaben umzusetzen. Um hier auf der sicheren Seite zu sein, informieren unsere Bauberater in umfassenden Fachvorträgen über mögliche Fallstricke und wie diese zu vermeiden sind.

 

„Barrierefreiheit“ stellt nicht wenige Planer vor Herausforderungen. Vorschriften, rechtliche Grundlagen und technische Baubestimmungen sind für die erfolgreiche Planung und Umsetzung mittlerweile von großer Bedeutung, aber nicht immer leicht zu verstehen. Aus diesem Grund werfen wir einen scharfen Blick in die bayerische Bauordnung und machen Einzelheiten für jedermann verständlich. Darüber hinaus stehen Fragen der energetischen Optimierung bei so gut wie jedem Hausbau im Mittelpunkt. Daher informieren wir hierzu umfassend im Fachvortrag „Energetische Ziele leichter erreichen mit den ‚neuen Wärmebrücken‘ gemäß DIN 4108 Beiblatt 2 (Stand Juni 2019)“. Um das Informationsangebot abzurunden, erhalten Teilnehmer wissenswerte Neuigkeiten zu EnEV und GEG.

 

Planer erhalten für den Besuch einer Veranstaltung Fortbildungspunkte der zuständigen Kammern. Eine Teilnahme an den Planertagen kostet 69 Euro inklusive Mittagessen und Seminarunterlagen.

 

Zu Programm und Anmeldung geht es hier.

 


Impressum

Herausgeber: Ziegelwerke LEIPFINGER-BADER KG, Vatersdorf

Redaktion: dako pr corporate communications GmbH, Leverkusen

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann senden Sie uns bitte eine kurze E-Mail an lb@leipfinger-bader.de.


kontakt-phone-leipfinger-bader facebook-social-media-leipfinger-bader instagram-social-media-leipfinger-bader twitter-social-media-leipfinger-bader

LFB Social Media

#leipfingerbader #ziegelistgenial - Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook und erhalten Sie spannende Einblicke in unser Unternehmen.

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More