Ukrainische Baubranchen-Delegation zu Gast bei Leipfinger-Bader

Im Rahmen des Wirtschaftsförderungsprojektes „Bayern – Fit for Partnership“ durften die Leipfinger-Bader Ziegelwerke am Dienstag, 13. November eine ukrainische Delegation von 20 Unternehmensvertretern/innen der Baubranche am Werksstandort in Vatersdorf begrüßen. Die IHK-Akademie München und Oberbayern organisierte dieses Programm. Neben einer praktischen Vorführung von modernem Ziegel-Mauerwerk ging es für die Delegation auch in die hochmoderne Produktion.

 

Mit dem Mörtelpad stellten Dipl.-Ing. (FH) Architekt Oliver Hartel und LB-Maurermeister Werner Paul eine Innovation für schnelles und einfaches Bauen vor. Diese Trockenmörtelplatte kann zugeschnitten werden und muss für die Verarbeitung nur noch leicht bewässert werden. So spart man auf der Baustelle Kraft, Schmutz, Zeit und Personalkosten. Damit ist LB sehr erfolgreich auf dem Markt.

 

Im Rahmen der Werksführung ging Michael Mayr (Marketing & Unternehmenskommunikation) darauf ein, wie Leipfinger-Bader im doppelten Sinn ökologisch produziert: Erstens spart das Unternehmen durch den neuen, modernen Tunnelofen rund 30 Prozent Energie ein – und nutzt die Abwärme des Brennofens für die Ziegeltrocknung. Zweitens stellt der Betrieb hochwärmedämmende Mauerziegel her, die Gebäude bis auf den Passivhausstandard bringen können. „Außerdem werden wir das Ziegelrecycling für einen vollständig geschlossenen Rohstoffkreislauf einführen. Auch damit sind wir Vorreiter in der Bauwirtschaft.“

 

Die Bauexperten zeigten sich beeindruckt vom Leistungsstand vor Ort und unseren modernen Produkten und Produktionsanlagen.

 

kontakt-phone-leipfinger-bader facebook-social-media-leipfinger-bader instagram-social-media-leipfinger-bader twitter-social-media-leipfinger-bader

LFB Social Media

#leipfingerbader #ziegelistgenial - Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook und erhalten Sie spannende Einblicke in unser Unternehmen.

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More