Live vor Ort - 18.11.2021

Zur Reduzierung der Unfallbeteiligung von jungen Pkw-Fahrern hat die Verkehrswacht Mainburg ein kostenloses Fahrsicherheitstraining auf dem Firmengelände der Leipfinger-Bader GmbH in Puttenhausen veranstaltet.

 

Überhöhte Geschwindigkeit, Unsicherheit am Steuer oder plötzlich auftauchende Hindernisse: Die Gründe für Autounfälle sind vielseitig. Umso wichtiger sind präventive Fahrsicherheitstrainings, bei denen die Teilnehmer/-innen den Umgang mit gefährlichen Situationen im Straßenverkehr sowohl theoretisch als auch praktisch erlernen. Von dieser Möglichkeit profitierten jüngst zahlreiche junge Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Mainburg auf dem Firmengelände der Leipfinger-Bader GmbH in Puttenhausen. Im Rahmen eines kostenlosen Fahrsicherheitstrainings, das von der Verkehrswacht Mainburg ausgerichtet wurde, testeten die Freiwilligen ihre Fahrtauglichkeit und Befreiungsmöglichkeiten bei einem simulierten Überschlag. „Ich hatte schon einmal einen Unfall“, so Michael Mayr von der örtlichen Wehr. Die Simulation sei seiner Meinung nach eine gute Vorbereitung auf den Ernstfall. Darüber hinaus machten die Organisatoren auf das Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr aufmerksam. Mithilfe von Rauschbrillen, die einen Wert von 0,8 und 1,2 Promille fingierten, mussten die Teilnehmer einen Hindernisparcours bewältigen. Ziel des Verkehrssicherheitstages war es, die Feuerwehrleute zu sensibilisieren und auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen.

 

Mithilfe eines Überschlagsimulators lernten die Teilnehmer/-innen diverse Befreiungsmöglichkeiten.

kontakt-phone-leipfinger-bader facebook-social-media-leipfinger-bader instagram-social-media-leipfinger-bader twitter-social-media-leipfinger-bader